Termine



Infostand gegen Gentechnik im Tierfutter vor dem ES in Esslingen


Gentechnik

Kein Verzicht auf Gentechnikfutter bei Weihenstephan und Landliebe!

22.03.06: Ab 10.00 Uhr morgens standen einige unserer Gruppe vor dem Einkaufszentrum ES in Esslingen bereit, um mit Hilfe einer Truppe aus Hamburg, die durch ganz Deutschland touren, gegen die Fütterung genmanipulierter Pflanzen bei der Herstellung von Lebensmitteln zu protestieren. Mit zwei riesigen Styropor-Attrappen einer Milchflasche von Weihenstephan (Müllermilch) und eines Joghurtglases von Landliebe (Campina) gewappnet, machten wir die Bevölkerung darauf aufmerksam, dass die Kühe von vielen Vertragsbauern der beiden großen Molkereikonzerne mit zugekauftem Genmais oder Gensoja gefüttert werden und Müllermilch und Campina noch nicht einmal den Anbau oder die Verfütterung von in Deutschland angebauten Gen-Mais vertraglich unterbinden. In recht eisiger Kälte hielten wir teilweise bis 17.30 Uhr durch, informierten über die Risiken der Gentechnik und führten eine Umfrage zum Thema durch. Gegen Abend hatten sich mittels Protestpostkarten immerhin 156 Passanten gegen die Verwendung von Gentechnik in Lebensmitteln ausgeprochen und nur 4 dafür. Einige waren regelrecht entrüstet darüber, dass selbst ihre "Edelmarken" nicht auf Gentechnik verzichten, wie es die meisten Verbraucher wünschen. Der Standort war günstig, da vom Bahnhof aus viele Menschen unsere Botschaft auf dem großen Banner erkennen konnten.