Termine



Live-Musik mit MaJoPlus

Marktplatz in Greenpeace-Hand


Jubiläum

Mitten auf dem Esslinger Marktplatz, in einem großen, bunten Zirkuszelt, feierten wir das 25-jährige Jubiläum von Greenpeace Esslingen.

1.9.2007: Im Zirkuszelt gab es zur Folkmusik selbstgebackene Kuchen, Kr√§uterlimonade oder frischgepressten Apfelsaft sowie eine ‚Äěhistorische‚Äú Leseecke mit alten Greenpeace Magazinen. Vor dem Zelt wurde f√ľr die Kinder Ponyreiten, Stra√üenmalerei, Henna-Tatoos, Gl√ľcksrad und manches mehr geboten. Auf mehreren Stellw√§nden wurde √ľber die Aktionen der Esslinger Gruppe informiert, am Bildschirm des Mobi konnten spektakul√§re Greenpeace-Aktionen angeschaut werden, und eine Ausstellung "25 Jahre Taten statt Warten" zeigte, was wir und unsere Vorg√§nger in all diesen Jahren gemacht haben. Im angrenzenden Zelt wurden die Besucher mit Infomaterial versorgt und konnten ihre Unterschriften zum Klimaschutz, Smile-Prinzip und Tempo 120 abgeben.

Im Vorfeld war die Vorbereitung allerdings ein langer und oft z√§her Prozess, der auch durch die Urlaubszeit erschwert wurde, der sich aber, nach dem ersten Feedback der Gruppe, auf jeden Fall gelohnt hat. Beim n√§chsten Jubil√§um k√∂nnten wir vieles ausgefeilter gestalten, dennoch hatte der Prozess f√ľr uns etwas spontanes, kreatives und erfrischendes, was wir nicht missen m√∂chten. Auch um der Esslinger Bev√∂lkerung zu demonstrieren, dass es uns (immer) noch gibt in dieser Stadt, entschieden wir uns f√ľr den Marktplatz. Viele waren erstaunt, dass es in Esslingen schon so lange eine GP-Gruppe gibt. Das Fest war gut besucht, die Leute kamen nicht in Massen, daf√ľr aber gezielt und interessiert, was uns vielleicht etwas Verst√§rkung in der Gruppe bringen wird. Bedanken wollen wir uns f√ľr die Unterst√ľtzung durch die Sindelfinger Gruppe und bei Tobi, der mit dem "Mobi" aus Hamburg angereist ist. Und nat√ľrlich bei allen, die so aktiv dazu beigetragen haben, dass dieses Fest so rund und bunt wurde.

Unser Jubiläums-Logo, mit Straßenkreiden auf den Marktplatz gemalt, hat noch so manchen Spaziergänger bis zum nächsten Regenguss an uns erinnert.

Ulrike