Termine




20. EZ-Lauf

Schwitzende Eisb√§ren f√ľr Klimaschutz und M√ľllvermeidung ‚Äď Reduce! Recycle! Reuse!

Am 7. Juli 2019 war es mit leichten Wolken und nicht zu hei√üen Temperaturen ideales Wetter f√ľr den 20. Esslinger Zeitungslauf. Die Leichtathletikabteilung der Esslinger Greenpeace Gruppe trat den 10km langen Lauf an, der vier Runden innerhalb der Altstadt umfasst, um die Zuschauer und Mitl√§ufer neben der globalen Klimaerw√§rmung auch auf die Vermeidung von unn√∂tigem M√ľll aufmerksam zu machen. Schon vor dem Start zeigten Kinder auf die beiden Eisb√§ren, die sich transparente T√ľten gef√ľllt mit M√ľll um den Bauch schnallten, und meinten zu ihren Eltern: ‚ÄěGuck mal Papa, der Eisb√§r hat M√ľll im Bauch!‚Äú. Die Botschaft kam also an.
Die Eisb√§ren waren, wie auch letztes Jahr schon, der Hingucker schlechthin und die Kinder freuten sich jede Runde, wenn sie es schafften, mit einem der B√§ren abzuchecken (siehe hier). Aber auch die Erwachsenen jubelten den f√ľnf L√§ufern von Greenpeace begeistert zu, feuerten sie an und Mitl√§ufer klopften uns unterst√ľtzend auf die Schultern und erw√§hnten, dass sie toll finden was wir machen.
Die drei Greenpeace Athleten in den offiziellen gr√ľnen Shirts hatten sich wichtige Schlagw√∂rter wie ‚ÄěReduce‚Äú, ‚ÄěRecycle‚Äú und ‚ÄěReuse‚Äú auf den R√ľcken gepinnt, um zum Nachdenken √ľber unser aller Konsumverhalten anzuregen. Denn am Ende landet der Gro√üteil des M√ľlls als Verbrennungsr√ľckst√§nde in der Atmosph√§re oder entweder in Form von Mikroplastik oder als Ganzes in den Gew√§ssern und Weltmeeren und damit v√∂llig deplatziert in der Nahrungskette von Meeresbewohnern, also in den M√§gen von Fischen, Schildkr√∂ten, M√∂wen und eben auch beim Eisb√§ren, der ohnehin schon mit der Klimaerw√§rmung zu k√§mpfen hat. In den Kost√ľmen schwitzten die L√§ufer f√ľr den guten Zweck also symbolisch gerne.
Die imperativen Schlagworte ‚ÄěReduce‚Äú, ‚ÄěRecycle‚Äú und ‚ÄěReuse‚Äú, sowie der gesamte Auftritt der Greenpeace Gruppe Esslingen fand auch immer wieder Erw√§hnung beim Moderator, somit wurden mit unserer Botschaft nicht nur die Zuschauer in der ersten Reihe erreicht, sondern unmittelbar auch alle Besucher des Laufs.


Patrick