Termine




Lust auf Engagement

Eigenwerbung bei der Esslinger Freiwilligen-Agentur

28.04.2016, Kutschersaal, Esslingen: die Freiwilligenagentur der Stadt Esslingen hatte uns eingeladen, unsere Gruppe im Rahmen eines Informationsabends mit dem Titel „Lust auf Engagement“ vorzustellen. Das Thema dieses dritten Info-Abends war „Natur und Umwelt“, und außer uns präsentierten noch fünf andere Gruppen ihre Arbeit und die jeweiligen Möglichkeiten, sich einzubringen: die Agendagruppe Streuobstwiesen, der Verkehrsclub Deutschland mit der „Tour de Zwiebel“, der NaBu Esslingen, der Deutsche Naturkundeverein und die Esslinger Gruppe von Transition Town.

Als die Reihe an uns kam, musste der angekündigte Redner Valentin Schlott leider entschuldigt werden. An seiner Stelle ergriff ein Herr von der Marketingabteilung von Monsanto das Wort: Er wollte zu weitläufigen Erklärungen ansetzen, dass das in die Kritik geratene Totalherbizid Glyphosat völlig zu Unrecht als krebserregend und schädlich diffamiert würde. Doch darauf reagierte ein Herr aus dem Publikum ziemlich ungehalten, und während er noch seine Jacke auszog und auf einmal im Greenpeace-Outfit dastand, gab es plötzlich auch andere in Greenpeace-Jacken. Ein Banner wurde entrollt mit dem Slogan „Glyphosat tötet“, und unter dem Applaus der eben noch verwirrten Zuhörer ging Eileen auf die Bühne und stellte in kurzen Worten die Arbeit von Greenpeace und unserer Gruppe vor.

Die Reaktionen des Publikums waren durchwegs positiv bis begeistert — aber leider konnte sich doch niemand dazu entscheiden, aktiv bei Greenpeace mitzumachen. Der Abend hat sich für uns trotzdem gelohnt: mit wenig Aufwand konnten wir uns eindrucksvoll präsentieren und hatten dabei eine Menge Spaß.

Ulrich