Termine



bei Radio Fips

mit dem Ersten B├╝rgermeister

Rien im Alten Rathaus

Paula mit Fans


Rainbow Warrior II

mit Rien und Paula in G├Âppingen und Esslingen

Samstag, 14.12.2013

9.00 Uhr ÔÇô Radio Fips, G├Âppingen. Angeline Fisher vom "English Breakfast Radio" hat Rien Achterberg und uns zu einem Plauderst├╝ndchen eingeladen. Trotz der beeindruckenden Technik im Studio ist die Stimmung entspannt, und Rien erz├Ąhlt von fr├╝her und heute und weist auf die Verantwortung jedes Einzelnen hin, sich den akuten Problemen beim Klima- und Umweltschutz zu stellen. Auch wir bekommen die Gelegenheit, zum Mitmachen bei Greenpeace Esslingen zu werben.

10.00 Uhr ÔÇô Weihnachtsmarkt G├Âppingen. Es regnet auf die kalte Stra├če, es ist glatt, aber die Eisb├Ąrendame Paula ist im Einsatz f├╝r den Schutz der Arktis. Au├čer ein paar T├╝binger JAGs sind auch Sch├╝ler des Schillergymnasiums in G├Âppingen mit Unterschriftenlisten unterwegs, und hier wie gestern schon in Esslingen sind die Menschen ├╝berw├Ąltigt vom Anblick eines lebensgro├čen Eisb├Ąren mitten in ihrer Stadt. Kinder wollen das Fell streicheln, M├╝tter und V├Ąter r├Ątseln, ob der B├Ąr echt ist, oder falls nicht, wie er sich bewegen kann, und immer wieder sagt jemand: "das kann kein lebendiges Tier sein; sowas w├╝rde Greenpeace nicht machen!" Von allen Seiten wird Paula fotografiert, und mit ihr unsere Botschaft "
Sch├╝tzt die Arktis".

15.00 Uhr ÔÇô Altes Rathaus, Esslingen. Wegen des Regens k├Ânnen wir nicht, wie geplant, mit Paula ├╝ber die Innere Br├╝cke tapsen. Stattdessen lockt sie vor dem Alten Rathaus Passanten nach drinnen, wo ÔÇ×
The Rainbow Warriors of Waiheke IslandÔÇť gezeigt wird und Rien Achterberg, einer der Protagonisten des Films, anschlie├čend zur Diskussion bereit ist. Der Erste B├╝rgermeister von Esslingen, Herr Wallbrecht, begr├╝├čt Rien und die Zuschauer, die leider auch hier nicht so zahlreich sind wie erhofft. Der Weihnachtsmarkt ist doch eine zu starke Konkurrenz! Trotzdem kommen viele Passanten in die Schickhardt-Halle, nehmen sich am Greenpeace-Stand Informationen zum Schutz der Arktis mit und unterschreiben die ausliegenden Listen. Leider bleiben nur wenige Zuschauer zur anschlie├čenden Diskussion mit Rien, aber die Hoffnung, dass doch der Eine oder die Andere Lust bekommen hat, bei unserer Gruppe aktiv mitzumachen, hat uns noch nicht verlassen.

Ulrich