Termine




Umwelt zur Wahl?

Infostand zu Energie- und Umweltthemen vor der Bundestagswahl

14.9.2013 – Göppingen:
Eine Woche vor der Bundestagswahl wollten wir versuchen, die Aufmerksamkeit der Passanten auf die Themen Klimawandel, Energiewende und Umweltpolitik zu lenken. Dazu stellten wir unsere „Infomide“ in die Göppinger Poststraße, nicht weit von den Infoständen der Parteien, die um Wählerstimmen warben. Natürlich durften wir keine Wahlempfehlungen aussprechen, doch der Greenpeace-Wahlkompass, in dem die Stellungnahmen der großen Parteien zu verschiedenen Umweltthemen einander gegenübergestellt werden, fand reichlich Interessenten.

Ob neue Braunkohle-Tagebaugruben, neue Kohlekraftwerke, Umstieg der Energieversorgung auf 100% Erneuerbare Energien, Steuererleichterungen für energieintensive Firmen, Atommüll-Endlager-Suche, Sicherheit der bestehenden AKWs, EU-Maßnahmen zum Klimaschutz, Schutz der Arktis, Schutz der deutschen Wälder, Meeresschutz — die Antworten von Gröhe (CDU), Steinbrück (SPD), Brüderle (FDP), Gysi (Linke) und Trittin (Grüne) lassen unschwer erkennen, wie ernst es den jeweiligen Parteien mit dem Schutz unserer Umwelt ist. Obwohl es (vermutlich aufgrund der Infostanddichte) kaum zu ausführlicheren Gesprächen kam, konnten wir doch mit unserem Auftritt zufrieden sein.

Die Fragen und Antworten im Einzelnen lassen sich hier nachlesen.

Ulrich