Termine




Nationalpark

Vortrag über den geplanten Nationalpark Schwarzwald von Tanja Pfeiffer

Über den geplanten „Nationalpark Schwarzwald" informierte Tanja Pfeiffer von Greenpeace Esslingen letzten Freitag auf Einladung des BUND Esslingen die Besucher im Bürgerhaus in der Pliensauvorstadt.

Baden-Württemberg hat mit einem Waldanteil von fast 40 Prozent neben Rheinland-Pfalz als einziges Flächenland noch keinen Nationalpark vorzuweisen.

Bisher sind weniger als ein Prozent der deutschen Wälder geschützt. Dazu zählen beispielsweise die Nationalparks, die wenigen Bannwaldflächen in Baden-Württemberg (0,5 %) oder die Naturwaldreservate in Bayern. Die Wuchszeit in Wirtschaftswäldern bis zur Aberntung werden aufgrund steigender Nachfrage nach Holz immer kürzer und sind daher im Gegensatz zu Urwäldern nicht in der Lage große Mengen an CO2 zu speichern.
Zwei Prozent der Fläche Deutschlands sollen laut Strategie wieder „Wildnis“, also völlig sich selbst überlassen werden. Denn Waldschutz ist Klimaschutz. Tanja Pfeiffer beschrieb die Besonderheiten des geplanten Nationalparks im Schwarzwald und was wir dafür tun können um den Verlust der biologischen Vielfalt zu verhindern und Natur zu erleben, wie sie wirklich ist!
Greenpeace Esslingen und BUND Esslingen möchten mit dieser Veranstaltung die Einrichtung eines Nationalparks im Nordschwarzwald unterstützen.

Weitere Infos unter:
NationalparkNordschwarzwald
pro-nationalpark-schwarzwald

Ulrike Bär