Termine



Age of Stupid im PSH Reichenbach


The Age of Stupid

evangelische und katholische Kirchengemeinde Reichenbach und NABU Plochingen – Reichenbach unterstützt von Greenpeace Esslingen zeigten "The Age of Stupid"

Anlässlich des Tages der Umwelt am 5. Juni zeigten die Veranstalter evangelische und katholische Kirchengemeinde Reichenbach und NABU Plochingen – Reichenbach
unterstützt von Greenpeace Esslingen im Paul-Schneider-Haus den Film zum Klimawandel: "The Age of Stupid" (http://ageofstupid.tao.de).
Gespannt verfolgten ca. 50 Zuschauer den Film "The Age of Stupid" ("Das Zeitalter der Dummheit"). Ein Archivar durchsucht in einer düsteren Zukunft Filmmaterial aus unser Zeit nach Hinweisen auf eine drohende Katastrophe. In einer zerstörten Welt kommt er zum Schluß: Wir hätten uns Retten können, aber wir haben es nicht getan.

Nach der Pause wurde das Klima-Quiz aufgelöst:
Das Quiz als pdf-Datei ist hier zu finden: 2011-06-04_AoS_Quiz.pdf
1. die Ozeane sind die größten Wärmespeicher der Erde.
2. Grönland verliert mittlerweile ca. 286 Gigatonnen Eis pro Jahr (mittlerweile" ist schon wieder überholt, die Zahlen im Quiz beziehen sich auf 2009).
3. Dei Versauerung der Ozeane ist gefährlich, weil kalkbildende Lebewesen ihre Kalkschalen nicht mehr bilden können und weil sie eine Bedrohung für die Nahrungskette darstellen.

Den 1. Preis, einen Solar-Experimentierkasten gewann Ulrich Mach.
Der 2. Preis, LED Leuchtmittel ging an Frau Schorsy.
Der 3. Preis, der Film "4. Revolution" erhielt Jolanthe Hailer.
Weitere Preise wurden direkt an die anwesenden Gewinner ausgehändigt, abwesende Gewinner wurden informiert.

Die Podiumsgäste beantworteten viele Fragen aus dem Publikum zum Film und zum Umweltschutz.
Jeder kann durch bewußten Umgang mit Energie und Resourcen den notwendigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wir müssen aber auch die politischen Rahmenbedingungen für den Klimaschutz aktiv einfordern.
Die Podiumsgäste mit dem Moderator Pfarrvikar Thomas Vogel von der katholischen Kirche Reichenbach:

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die die Veranstaltung unterstützt haben. Insbesondere bei den Podiumsgästen:
Frau Bärbel Winkler vom NABU Fellbach (http://nabu-fellbach.de);
Frau Helena Ebel von Greenpeace Esslingen (http://www.greenpeace-esslingen.de) mit ihrem Infostand-Team,
Herrn Osiw, dem Umweltbeauftragten der evangelischen Landeskirche in Württemberg
und
Herrn Pfarrer Siegfried Häußler für das Tayomi-Projekt (http://www.tayomi.de, http://www.evangelisch-reichenbach.de);
Über das große Interesse an der Veranstaltung haben wir uns sehr gefreut! Wir möchte Sie dazu aufrufen, mit Ihrer Hilfe die Bewahrung der Schöpfung in der Gemeinde aktiv zu unterstützen. Die Aufgaben, die vor uns liegen, können gelöst werden, wenn wir unsere Verantwortung annehmen.
Dia-Show:
www.flickr.com/photos/48617459@N06/tags/20110604ageofstupidimpshreichenbach/show/

Jürgen Kroll